Im deutsch-polnischen Verflechtungsraum treten als besonderes Phänomen Doppelstädte auf. Dies sind Städte, die historisch eine städtebauliche Einheit bildeten, sich seit 1945 aber beiderseits der deutsch-polnischen Grenze getrennt entwickelten. Seit den Umwälzungen Ende der 1980er Jahre bemühen sich diese Städte auf vielfältige Weise, Herausforderungen zusammen zu bewältigen und Chancen gemeinsam zu nutzen.

Frankfurt (Oder) – Słubice

Die Städte Frankfurt (Oder) und Słubice arbeiten in allen wesentlichen Bereichen zusammen, von der Stadtplanung über den Tourismus bis hin zur Bildung.

Umgesetzt werden die gemeinsamen Aktivitäten vom Frankfurt-Słubicer Kooperationszentrum, einem Gewinner des „Wettbewerbs für modellhafte deutsch-polnische Kooperationsprojekte“,
www.frankfurt-slubice.eu.

Stadt Frankfurt (Oder)
www.frankfurt-oder.de

Stadt Słubice
www.slubice.pl

Guben – Gubin

Stadt Guben
www.guben.de

Stadt Gubin
www.gubin.pl

Görlitz – Zgorzelec

Görlitz und Zgorzelec treten gemeinsam als „Europastadt Görlitz/Zgorzelec“ auf.

Zu den Kooperationsprojekten beider Städte gehört u.a. die Gemeinsame Wirtschaftsförderung Görlitz/Zgorzelec.

Aus Görlitz kam auch ein Gewinnerbeitrag des „Wettbewerbs für modellhafte deutsch-polnische Kooperationsprojekte“, das Projekt „Bürger für die Freiheit“ (Projekt / Ausstellung).

Stadt Görlitz
www.goerlitz.de

Stadt Zgorzelec
www.zgorzelec.eu

Ostseebad Heringsdorf – Świnoujście

Das Ostseebad Heringsdorf und die Stadt Świnoujście bilden zwar keine Doppelstadt im eigentlichen Sinne des Begriffs.
Sie sind aber auf der Insel Usedom unmittelbar benachbart und arbeiten in vielen Bereichen eng zusammen.

Diese Zusammenarbeit findet u.a. in der grenzüberschreitenden Promenade zwischen dem Ostseebad und der Hafenstadt ihren Ausdruck,
www.europapromenade.com.

Gemeinde Ostseebad Heringsdorf
www.gemeinde-ostseebad-heringsdorf.de