Nachfolgend finden Sie eine Übersicht aller 55 im Rahmen des zweiten MORO-Wettbewerbs für modellhafte deutsch-polnische Kooperationsprojekte in den Jahren 2012/2013 eingesandten Projekte. Wir stellen jedes Projekt mit einer Illustration und seiner Hauptbotschaft vor.

Ebenfalls stellen wir eine Zusammenfassung eines jeden Projekts im PDF-Format zur Verfügung, die Sie durch das Anklicken der Abbildung zu dem entsprechenden Projekt erreichen.

Bitte beachten Sie:

Die Reihenfolge und Nummerierung der Projekte stellen keine Wertung dar.

Eine Liste der fünf Gewinnerprojekte finden sie auf der Seite MORO-Wettbewerb II.

Polnisch-Deutsches Seniorenwochenende

Sowohl der Senior, der an der polnischen Seite wohnhaft als auch der Senior, der an der deutschen Seite der Euroregion Spree-Neiße-Bober wohnhaft ist, ist sehr kreativ und möchte gern die Kultur des Partners kennen, aber auch sich gut amüsieren.

Bildung ohne Grenzen

Das Projekt betrifft der Schaffung eines polnisch-deutschen Vorschulbildungssystems samt der Infrastruktur in den Städten Słubice und Frankfurt (Oder). Gegenstand des Projektes ist der Bau des polnisch-deutschen Kindergartens in Słubice und der Ausbau des bestehenden Kindergartens in Frankfurt (Oder). Das Projekt wird entscheidend zur Entwicklung der gemeinsamen Bildungsangebote und dem Ausgleichen der bestehenden Unterschiede im Bildungssystem auf beiden Seiten der Oder beitragen. Die Kinder sollen die Nachbarsprache in natürlicher, ungezwungener Weise (durch Spiel und den direkten Kontakt mit den Gleichaltrigen) schon im Vorschulalter erlernen.

Deutsche und Polen bei der Gestaltung der europäischen Gemeinschaft

Über eine neuartige Form des europäischen Dialogs zu Bildungsherausforderungen des 21. Jh. im Hinblick auf die Raumordnung, trägt das Projekt zur Sicherstellung der Lebensverhältnisse beider Länder bei der Gestaltung der Zukunft eines gemeinsamen Europa bei.

Tarifliche und institutionelle Weiterentwicklung des EURO-NEISSE-Tickets

Bessere grenzübergreifende Erreichbarkeit durch den Abbau von Tarifhemmnissen, „Ein Ticket – drei Länder“: Grenzenloses Reisen mit einem Ticket als verbindendes Element für eine wirtschaftliche, soziale und strukturelle Kohäsion in der Euroregion Neisse.

https://www.zvon.de/de/fuer-grenzueberschreitende-fahrten/

https://www.zvon.de/de/freizeit/de/tickets/

„Aware & Fair” – das Stadtspiel und die Kampagne für die lokalen Reaktionen auf die Millenniumsziele der Entwicklung

Die Entwicklung des sozialen Bewusstseins und des Engagements für die Millenniumsziele der Entwicklung sowie des Gerechten Handels. Die internationale Debatte über gerechtere und nachhaltigere Handelsbeziehungen in der Welt zwischen den armen und reichen Ländern.

Bau des Radweges Ustronie Morskie – Kołobrzeg – Dźwirzyno und in der Stadt Barth

Stärkung der deutsch-polnischen Zusammenarbeit im Rahmen einer langjährigen Städtepartnerschaft durch den gemeinsamen Bau von ausgewählten Teilstücken des Internationalen Radweges „EURO-VELO Nr. 10“, der die Städte Barth, Dźwirzyno, Kołobrzeg und Ustronie Morskie verbindet.

Berggeschrey – grenzübergreifende Naturkunde

Bildung in Naturkunde, Geologie/Mineralogie und Umwelt in der deutschen und polnischen Euroregion Neisse-Nysa zur Nachwuchsförderung für die an Bedeutung gewinnende Rohstoffförderung in Sachsen und Schlesien

Helfer über Grenzen

Das Projekt beruhte auf der deutsch-polnischen Zusammenarbeit im Bereich des Brand- und Katastrophenschutzes, sowie des Menschenschutzes. Im Rahmen des Projektes wurden viele gemeinsame Begegnungen und Schulungen durchgeführt, die auf eine direkte Weise zur Verbesserung der Zusammenarbeit zur Wahrung der Sicherheit im Grenzraum beigetragen haben.

Bau einer Straßenverbindung in der Euroregion Neiße einschließlich Bau der Grenzbrücke über den Fluss Lausitzer Neiße

Die Realisierung der sachlichen grenzüberschreitenden Infrastrukturverbindungen, die mit dem Bau der Grenzbrücke und deren Anschluss an das Straßennetz in der Gegend des Dreiländerecks verbunden ist, wird zu folgenden Nutzen beitragen:

  • Vergrößerung und Verbesserung der Verkehrsverfügbarkeit der Grenzübergänge und deutliche Verkürzung der Fahrzeit aller Straßenbenutzer
  • Anschluss des regionalen Verkehrssystems an das grenzüberschreitende Verkehrsnetz, darunter das TEN-T-Netz,
  • Entwicklung der sozialen, wirtschaftlichen und touristischen Aktivität des polnisch-tschechisch-deutschen Grenzgebiets.

Europabrücke Neurüdnitz-Siekierki

Revitalisierung der Bahnstrecke 411 zwischen dem deutschen Ufer der Oder und Godkow einschließlich der Europabrücke. Aktivierung für den Radfahrer-, Fußgänger-, Draisinen- und Schienenbusverkehr mit Begegnungszentrum und regenerativer Energieversorgung.

Deutsch-polnisches Entwicklungskonzept für die Grenzüberschreitende Metropolregion Szczecin

Kooperation der deutschen und polnischen Raumplanungsorgane bei der Bearbeitung eines gemeinsamen Entwicklungskonzepts für die grenzüberschreitende Metropolregion Szczecin, zwecks Stärkung der territorialen Kohärenz und Ausbaus einer wettbewerbsfähigen Position der Region.

https://metropolregion-stettin.eu/

http://rbgp.pl/de/

GL Berlin-Brandenburg zum Thema

Mehr hier im Portal

Karriere ohne Grenzen - Grenzüberschreitende Berufsorientierung in dem deutsch-polnischen Teil der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa

Der grenzüberschreitende Wirtschafts- und Arbeitsmarkt bietet jungen Menschen in der Euroregion vielfältige Chancen und Perspektiven. Deutsch-polnische Zusammenarbeit im Bereich der Berufsorientierung hilft diese zu erkennen und zu nutzen.

Gemeinsam für den Grenzraum Niederschlesien-Sachsen

Gemeinsames Ziel des Projektes ist die Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitern der Verwaltung des Freistaates Sachsen und des Marschallamtes der Woiwodschaft Niederschlesien sowie mit anderen regionalen Behörden und Institutionen. Im Rahmen des Projektes sollen langfristig gemeinsame Handlungsfelder zwischen beiden Verwaltungen abgestimmt und daraus konkrete grenzüberschreitende Projektideen abgeleitet werden.

https://www.landesentwicklung.sachsen.de/gemeinsam-fuer-den-grenzraum-niederschlesien-sachsen-razem-dla-pogranicza-dolny-slask-saksonia-4684.html

Pommersche Flusslandschaft

Entwicklung von kombinierten, grenzübergreifenden Rad- und Wasserwandertouren sowie deren Vermarktung unter der Dachmarke „Pommersche Flusslandschaft“ insbesondere über die Webseite www.pommersche-flusslandschaft.de (web.archive.org)

Fernerkundungsbasierte Holzbiomasseschätzung in den Wäldern der POMERANIA-Region

Zur Sicherung einer nachhaltigen forstlichen Landnutzung in der Pomerania-Region sind Informationen über den Zuwachs der Wälder und die vorhandene Holzbiomasse von besonderer Bedeutung. Mit dem interdisziplinären Werkzeug „Fernerkundung“ können diese Informationen flächendeckend gewonnen werden.

PI - PWP TRANSADAPT

Im Rahmen des Projekts erfolgt systematisch und kontrolliert ein Wissenstransfer von Netzwerklösungen und innovativen Methoden, die bereits bei der DAA erfolgreich angewandt wurden. Die erworbenen Methoden tragen zur Unterstützung der Mobilität, Aktivierung und Integration von Langzeitarbeitslosigkeit betroffenen Personen bei.

Grenzüberschreitender Reittourismus Landkreise Vorpommern–Greifswald und Police

Erarbeitung eines grenzübergreifenden touristischen Produktes in Gestalt eines deutsch-polnischen Reitwegenetzes sowie einer gemeinsamen Reitwegekarte unter Einbeziehung der kulturellen, historischen und natürlichen Attraktionen beiderseits der Grenze.

Historisches Biwak in Warmątowice Sienkiewiczowskie 2013

Das Ziel der Veranstaltung ist die Erinnerung an den 200. Jahrestag der Schlacht an der Katzbach 1813, die eine große Bedeutung für die Geschichte Deutschlands und Europas hatte, unter dem Leitgedanken, dass uns die Geschichte unserer beider Völker nicht trennen sondern verbinden kann.

Geopark Muskauer Faltenbogen – eine Kulturlandschaft verbindet

Der Geopark Muskauer Faltenbogen / Łuk Mużakowa verbindet Polen & Deutschland auf einzigartige Weise. Polnische und deutsche Partner rücken durch nachhaltige Inwertsetzung der Landschaft und Umsetzung gemeinsamer Projekte in Bildung, Tourismus & Infrastruktur zusammen.

Gastronomie und Touristik als die treibende Kraft der Entwicklung des Lebuser und Brandenburger Landes

Die deutsch-polnische Kooperation, die Bearbeitung des gemeinsamen Modellvorhabens zur Ausbildung in gastronomischen Berufen in der Grenzregion, die Förderung der touristischen Vorteile der beiden Regionen, die Erhöhung der Berufs-und Sprachkompetenzen der Begünstigten.

Deutsch-polnische Tourist-Info der Europäischen Doppelstadt Frankfurt(Oder) / Słubice

Aufbau sowie Betrieb einer deutsch-polnischen Tourist- Information in der Europäischen Doppelstadt, die zur Stärkung der deutsch-polnischen Zusammenarbeit auf touristischer Ebene führt. Grenzüberschreitender Austausch von Informationen, Entwicklung einheitlicher touristischer Produkte und Schaffung eines gemeinsamen Vermarktungssystems für den Grenzraum.

„Grüne Energie” Zusammenarbeit der UZ Grünberg und BTU Cottbus

Förderung der Zusammenarbeit zwischen dem Technologie- und Wissenschaftspark der Universität Zielona Góra und dem Technologie- und Industriepark TIP Cottbus mit dem Ziel der Verbesserung des Zuganges zur Forschung und des Technologietransfers sowie zum Aufbau eines grenzüberschreitenden Systems der Förderung von Innovationen.

Grenzüberschreitende Promenade zwischen Świnoujście und der Gemeinde Heringsdorf

Erhöhung der touristischen Attraktivität der Region durch die Errichtung eines grenzübergreifenden Fußgänger- und Fahrradwegs entlang einer historischen und geographisch natürlichen Route – Integration des Gebiets der Küstenpromenaden der Stadt Świnoujście und Seebads Heringsdorf.

Deutsch-Polnischer Erfahrungsaustausch in der Berufsausbildung zum Mechatroniker

Gemeinsame Arbeit an Infrastrukturprojekten. Förderung des gegenseitigen Verständnisses. Kompensierung der Bildung und Berufsbildung beider Staaten.

Gemeinsame Realisierung eines integrierten, öffentlichen Personannahverkehrs für die Doppelstadt Frankfurt (Oder) - Słubice

Die Europäische Doppelstadt Słubice / Frankfurt (Oder) hat ein integriertes und energieeffizientes Verkehrskonzept geschaffen und entwickeln ihn weiter. Der erste grenzüberschreitende Bus befördert täglich die Einwohner beider Städte im Rahmen des VBB.
Schaffung eines attraktiven touristischen Produktes im grenzüberschreitenden, deutsch-polnischen Gebiet. Bau eines integrierten Verkehrswegs im deutsch-polnischen Grenzgebiet.

Wiederaufbau der Marienkirche in Chojna, früher Königsberg/Neumark

Die 1945 zerstörte spätgotische Marienkirche wird gemeinsam von Polen und Deutschen wiederaufgebaut als internationale Begegnungsstätte für kulturelle Veranstaltungen zur Pflege europäischen Kulturgutes und für ökumenische Gottesdienste.

Lebensqualität im Grenzraum – Stärkung grenzüberschreitender Verflechtungen für eine grenzüberschreitende Regionalentwicklung und -planung

Dieses Projekt untersucht erstmals die grenzraumspezifische Lebensqualität im deutsch-polnischen Grenzraum sowie die vorhandenen grenzüberschreitenden Verflechtungen. Die Untersuchungsergebnisse werden mit Entscheidungsträgern diskutiert und bilden die Grundlage für eine gemeinsame Strategieentwicklung.

Institutionelle grenzüberschreitende Zusammenarbeit – Plattform für den Erfahrungsaustausch und die Umsetzung gemeinsamer Netzwerk-Projekte

Institutionelle grenzüberschreitende Zusammenarbeit – Plattform für den Erfahrungsaustausch und Umsetzung gemeinsamer Netzwerk-Projekte

Gedenktag Peenemünde, 13.10.2013

Die Raketenproduktion der Nationalsozialisten soll als Verbrechen erkannt und der Leidensweg der KZ-Häftlinge nachempfunden werden. Die Beschäftigung mit den KZ Peenemünde, Ravensbrück und Mittelbau-Dora soll dazu dienen.

Sozioökonomische Analyse Frankfurt (Oder) – Słubice

Analyse grenzüberschreitender Stadtraum Frankfurt (Oder) – Słubice: soll zur Vertiefung und Verstetigung der Verwaltungszusammenarbeit im Bereich der Stadtentwicklung führen, um Standortvorteile besser auszunutzen und positive Synergieeffekte zu erzielen.

Qualifizierung von Bildung und Erziehung im Kitabereich als Chance für die Stärkung der deutsch–polnischen Region im Unteren Odertal

Qualifizierung und Intensivierung der Fremdsprachenangebote (v. a. Polnisch), das Erlernen von gesunden Lebensgewohnheiten (Ernährung, Bewegung) und die Ausrichtung auf zukünftige Beschäftigungsfelder bereits im Kitaalter soll die Grenzregion attraktiver machen.

Europäischer Parkverbund Lausitz

Der Europäische Parkverbund Lausitz will Akteure aus Brandenburg, Sachsen und Polen auf unterschiedlichsten Ebenen zur Zusammenarbeit ermutigen, sich gegenseitig unterstützen und das gemeinsame kulturelle Erbe im Wettbewerb mit anderen Regionen zielorientiert grenzübergreifend vermarkten.

Wir haben nur eine Erde

Wir alle: Deutsche, Polen, Europäer, behinderte Menschen, Menschen ohne Behinderungen, Kinder, Erwachsene, Schüler, Eltern, Lehrer – wir alle müssen uns um unsere Umwelt, unsere Erde zu kümmern.

Grenzüberschreitendes Schülerferienticket

Erkunden des grenzüberschreitenden Umlandes von Szczecin als Heimatregion. Förderung des gegenseitigen Kennenlernens der Jugendlichen. Das Ferienticket soll eine ökologisch orientierte Mobilitätsentwicklung fördern

"Wege zu Glas und Granit“: Eine Erlebnisroute zwischen Riesengebirge und Lausitzer Bergland

Glas trifft Granit. Zwei Gemeinden interpretieren „ihren“ Stoff vielfältig und erlebbar. Zwei Regionen – Riesengebirge und Lausitzer Bergland – verstehen sich als gemeinsame Kulturlandschaft. Zwei Materialien – Glas und Granit – werden in Bau und Kunst in Szene gesetzt.

Kompetenzstelle für deutsch-polnische Zusammenarbeit der Oderlandregion

Mit dieser Kompetenzstelle sollen die regionalen partnerschaftlichen Verbindungen verstärkt und ausgebaut werden. Sie soll Bindeglied zwischen Kommunen, Institutionen, Vereinen und Unternehmen sein. Neue Projekte sollen mit regionalen Partnern entwickelt werden.

Fähre Aurith-Urad - Wo Europa Zukunft schafft!

Wiederinbetriebnahme des Fährverkehrs im Sinne der Oder-Fährtradition bei Aurith-Urad. Erleichterung der Kontaktaufnahme Einheimischer und Entwicklung des sanften grenzübergreifenden Tourismus entlang des überregional bekannten Oder-Neiße-Radweges.

Sicheres Grenzland – Bau des Regionalen Rettungszentrums in Witnica

Grundlegende Verbesserung der die Basis zum Schutz des Lebens, der Gesundheit und des Hab und Guts der Einwohner im grenzübergreifenden Gebiet bildenden Infrastruktur sowie qualitative Verbesserung des Schutzes der Umwelt vor den Folgen von Katastrophen, Unfällen, Bränden und anderen die Natur schädigenden Ereignissen in der Grenzregion (Landkreise Gorzów Wielkopolski und Märkisch-Oderland).

Ausbau der grenzüberschreitenden Mehrzwecksportstätten

Das Projekt betrifft der Ausbau der bestehenden Sportobjekte auf dem Gebiet des Wojewodschaftszentrums für Sport und Erholung in Drzonków und auf dem Gebiet des Rad- und Reitstadions in Forst (Lausitz).

Wiedererrichtung der Grenzbrücke über die Neiße zwischen Coschen und Żytowań

Mit der baulichen Realisierung der Brücke soll die kreisliche Straßenverbindung zwischen Coschen und Żytowań über die Neiße wiederhergestellt werden. Mit der Verbesserung der verkehrlichen Infrastruktur wird sich die grenzübergreifende kommunale, wirtschaftliche und touristische Zusammenarbeit zwischen den Landkreisen Oder-Spree (Deutschland) und Krosno Odrzańskie (Polen) merklich verbessern.

Der deutsch-polnische Oderland-Jugendrat – Jugend gestaltet den demographischen Wandel

Bei den politischen Weichenstellungen für die Zukunft sollen die Wünsche und Anliegen der Jugendlichen dies- und jenseits der Oder berücksichtigt werden. Flächendeckend sollen Bildung, Mobilität, Gesundheitsfürsorge und Freizeitmöglichkeiten für Jugendliche gesichert werden.

Prävention im Bauwesen für eine Nachhaltige Technische Infrastruktur

Durch das Deutsch-Polnische Zentrum für Prävention im Bauwesen soll durch die Verlängerung der instandsetzungsfreien Nutzung die Nachhaltigkeit der Technischen Infrastruktur beider Länder deutlich verbessert werden.

Grenzüberscheitende Partnerschaft und Raumplanung als Katalysator für die Umsetzung des Entwicklungs- und Hand-lungskonzeptes der Euroregion PRO EUROPA VIADRINA (EHK)

Nutzung raumplanerischer Instrumente und Vervollkommnung der Partnerstruktur zur effektiven Umsetzung des Entwicklungs- und Handlungskonzeptes. Einsatz grenzübergreifender thematischer Karten zur Visualisierung von Sachverhalten und Projektentwicklung.

Deutsch-Polnisches Zentrum für Touristische Förderung und Information

Ziel dieses Projektes ist die Erhöhung der Zahl polnischer und deutscher Individual- und Gruppenreisenden im grenznahen Fördergebiet, die Förderung des grenzüberschreitenden Tourismus als wirtschaftstärkendes Produkt, die Stärkung der touristischen Firmen und die Erhöhung der touristischen Attraktivität des Grenzgebietes, die Förderung der Firmen im Grenzgebiet und der regionalen Produkte, die eng mit den deutsch-polnischen Beziehungen in diesem Bereich zusammenhängen.

Renovierung der Arkadenbrücke im Muskauer Park in Łęknica

Das Bauvorhaben umfasst einen Parkkomplex, den größten in ganz Europa, der sich im polnisch-deutschen Grenzland, an Lausitzer Neisse, in Lugknitz und Bad Muskau befindet. Die deutschen und polnischen Naturdenkmal-Konservatoren geben sich alle erdenkliche Mühe, um dem Muskauer Park/Park Mużakowski seine historische Kompositionseinheit wiederzugeben. Die Renovierung der Arkadenbrücke (Most Arkadowy) hat die historische Straßenverbindung zwischen dem Park- Terrassenteil und Arboretum ermöglicht.

Backsteingotik rund um das Stettiner Haff

Das Projekt verbindet Kulturtourismus mit Radfahren, um das architektonische Erbe in der Umgebung des Stettiner Haffs erlebbar zu machen und den Tourismus und letztendlich die Wirtschaft der Region zu fördern.

Deutsch-Polnische Bildungsbrücke Neuzelle-Zielona Góra

Grenzen überwinden und Gemeinschaft leben! Die deutsch-polnischen Bildungsbrücke Neuzelle-Zielona Góra schafft infrastrukturelle und institutionellen Voraussetzungen für den Ausbau einer dauerhaften grenzüberschreitenden Schulkooperation und trägt dazu bei, Grenzen zu überwinden und Gemeinschaft zu leben.

InterKulturManagement

Deutsche und polnische Schüler bilden an sechs Schulen ein auf Kulturmanagement spezialisiertes Netzwerk von Schülerfirmen. Unter der Anleitung von (Fach-)Experten werden die Schüler auf ein selbstständiges unternehmerisches Handeln im Kulturbereich – als Faktor der wirtschaftlichen Entwicklung – in der Region vorbereitet.

MOVI-CITIES

Das Projekt besteht in der Entwicklung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Schaffung räumlicher regieren und die Attraktivität des öffentlichen Raums durch den Einsatz von innovativen Lösungen, die das Licht in seinen verschiedenen Formen und Formen verwenden.

Verbesserung der Qualität in der Berufsausbildung auf beiden Seiten der Grenze – Modernisierung der Berufsschule im. U.E. in Sulęcin und des OSZ Gottfried Wilhelm Leibniz in Eisenhüttenstadt

Die gemeinsame Projektdurchführung, die geplanten gemeinsamen Fortbildungen der Lehrkräfte und der Austausch zu vergleichbaren Ausbildungsinhalten im Rahmen des EQR fördern die interregionale Zusammenarbeit beider Bildungsträger.

Restaurierung des Altstadtzentrums – Zugpferd der Entwicklung der Partnerstädte Zawidów und Bernstadt auf dem Eigen

Wiederherstellung der wirtschaftlichen und kulturellen Funktion des Stadtzentrums, Stoppen des Verfalls der Grenzstadtzentren,
Steigerung der Freizeit- und Investitionsattraktivität der beiden Partnerstädte – Zawidów und Bernstadt auf dem Eigen.

Grüner Pfad Guben – Gubin

Grüner Pfad Guben-Gubin, ein Projekt welches den Einwohnern und Touristen die Sehenswürdigkeiten aufzeigt, die demografische Entwicklung durch sichtbaren Stadtumbau verdeutlicht, Menschen unterschiedlicher Nationalitäten näher bringt, Erholungsmöglichkeiten bietet, touristische Strukturen entstehen lässt und Arbeitsplätze schafft.

https://keep.eu/projects/4221/Gr-ner-Pfad-Guben-Gubin–EN/

Weiterführende Informationen über die Eurostadt Guben-Gubin:

https://www.guben-gubin.eu/de/eurostadt-guben-gubin.html

Coordination of planning for transport networks in border area

Zurverfügungstellung optimaler Lösungen für die Planung der kurz- und langfristigen Entwicklung der Verkehrsinfrastruktur. Vermeidung von Inkohärenz und Verschwendung der Ressourcen für nichtoptimale Planung in:

  • Eisenbahnnetz, insb. Megaprojekte: Hochgeschwindigkeitstrecken,
  • Straßennetz, insb. Megaprojekte: Autobahnen, Schnellstraßen,
  • Infrastruktur für Güterverkehr (intermodal).

iMAP online - transport and spatial planning

Online erreichbare beste integrierte Information über:

  • Verkehrsbauprojekte
  • Raumplanung: derzeitiger Zustand (a.s.a.p) und Verfahren (in späterer Zeit)

ITS EUROPE - ITSEP and ITSEG

Integrierte online Information für door-to-door Reise:

  • Personenverkehr (vorläufig: ITS EUROPE for PERSON – ITSEP)
  • Güterverkehr (vorläufig: ITS EUROPE for CARGO – ITSEG)