Name

Land Berlin, Land Brandenburg / Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg

Hauptstadt des
Landes Brandenburg

Basisdaten per 31.12.2014

Potsdam

  • Einwohner:
    Berlin:
    3.469.849,
    Brandenburg:
    2.457.872
  • Fläche:
    Berlin:
    891,69 km²,
    Brandenburg:
    29.654,34 km²
  • Bevölkerungsdichte:
    Berlin:
    3.891 Einw./km²,
    Brandenburg:
    83 Einw./km²
Steckbrief

Berlin und Brandenburg bilden zusammen die deutsche Hauptstadtregion in der Mitte des erweiterten Europäischen Wirtschaftsraumes. Mit ihren knapp sechs Millionen Menschen auf rund 30.000 km² Fläche verfügen beide Länder in allen ihren Teilräumen über Stärken und Potenziale und werden – auch international – als eine Region wahrgenommen. Die Hauptstadtregion zeichnet sich durch die längste Außengrenze zu Polen mit einer Gesamtlänge von rund 250 km aus. Die von Brandenburg umgebene Bundeshauptstadt bedeutet ein Alleinstellungsmerkmal im Kreis der elf europäischen Metropolregionen in Deutschland.

Berlin ist Stadt und Land zugleich. Mit einer Bevölkerungsdichte von 3.891 Einw./km² ist Berlin nach München die dichtest besiedelte deutsche Großstadt. Mit einer Bevölkerungsdichte von 83 Einw./km² ist Brandenburg eines der am dünnsten besiedelten deutschen Bundesländer.

Zum Zwecke der raumordnerischen Analyse und Steuerung werden in Brandenburg das “Berliner Umland” und der “weitere Metropolenraum” unterschieden. Das Berliner Umland umfasst den stark mit der Metropole Berlin verflochtenen Raum im Land Brandenburg. Es ist im Landesentwicklungsplan Berlin-Brandenburg (LEP B-B) vom März 2009 als Brandenburger Teil des Stadt-Umland-Zusammenhangs von Berlin und Potsdam ausgewiesen. Dort lebt auf etwa 10 Prozent der Brandenburger Fläche ein Drittel der Brandenburger Bevölkerung.

Mehr: