Titel
Landesentwicklungsplan Berlin-Brandenburg (LEP B-B)
Basisdaten
Herausgeber

  • Der Senat von Berlin / Die Landesregierung des Landes Brandenburg

Jahr der Veröffentlichung

  • 2009

Laufzeit

  • Überprüfung spätestens zehn Jahre nach Inkrafttreten (d.h. 2019)
Verfahren
Aktueller Planungsstand

  • Rechtsgültig in Berlin und Brandenburg (seit 2015 wieder).
  • Evaluierung wurde seit Februar 2015 durchgeführt.

Weiteres Verfahren

  • Aktuell keine Aktivitäten.
Kurzbeschreibung
Umfang

  • Text mit Karten und Tabellen;
  • zwei Festlegungskarten.

Inhalt

Der Landesentwicklungsplan Berlin-Brandenburg (LEP B-B) vom 31. März 2009 ist am 15. Mai 2009 in Berlin und Brandenburg jeweils als Rechtsverordnung der Landesregierung in Kraft getreten (Berlin: GVBl. S. 182 ; Brandenburg: GVBl. II Nr. 24).
Er konkretisiert als übergeordnete räumliche Planung die raumordnerischen Grundsätze des Landesentwicklungsprogramms 2007 (LEPro 2007) und schafft damit einen Rahmen für die künftige räumliche Entwicklung in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg.

Der LEP B-B trifft Festlegungen zu:

  • Hauptstadtregion,
  • Zentrale-Orte-System,
  • Kulturlandschaftsentwicklung,
  • Siedlungsentwicklung,
  • Freiraumentwicklung,
  • Großflächiger Einzelhandel,
  • Verkehrs- und Infrastrukturentwicklung.

Die Festlegungen des LEP B-B sind von nachgeordneten Ebenen der räumlichen Planung und von Fachplanungen bei allen raumbedeut-samen Planungen, Vorhaben und sonstigen Maßnahmen, durch die Raum in Anspruch genommen oder die räumliche Entwicklung eines Gebietes beeinflusst werden, zu beachten (Ziele der Raumordnung) bzw. zu berücksichtigen (Grundsätze der Raumordnung).